Sony MSX HB-10D

Diese Version, neben dem HB-10P (1986) hatte bereits 64 kB Hauptspeicher. Im Vergleich zum fast Baugleichen Japanischem Vertreter HB-10  (ohne P,D; 1985) der nur 16 kB hatte. 
Für den europäischen Markt wurde hier mehr Speicher eingebaut um eher eine Konkurenz zum Commodore 64 zu sein.
 
Sony MSX HB-10D am Leben. Mit Diskettenlaufwerk, Datasette und einer Carnivore2 Cartridge
 
ProzessorZ80
Erscheinungsjahr1986
Hauptspeicher64 kB
GrafikMSX-Engine (ein Chipsatz) S3527
256 x 192 Bildpunkte; 16 Farben
Neupreis (nur Computer)400 DM
  
Unter der URL http://retrospec.sgn.net/users/tomcat/yu/magshow.php?auto=13817&page=4 ist ein Artikel gelistet aus einer Jugoslawischen Computerzeitschrift vom Juni 1986, in der dieser MSX HB-10D auf den west-deutschen Markt eingeführt worden ist: