Leider hat sich die eingebaute Festplatte nach ca 4h Betriebsszeit mit einem klirrenden Head-Crash verabschiedet und dabei auch das Diskettenlaufwerk einen Schlag verpasst. Ersteres funktionierte gar nicht mehr und gab nur kreischende, scherrende Geräusche von sich. So ähnlich, als würde man bei einem Plattenspieler den Arm auf das Vynil drücken und hin und her bewegen. Letzteres konnte keine Disketten mehr erkennen.
 

Reparatur

Ein Schlüssel zum öffnen des Computers gab es leider nicht. Das Gehäuse der 486 Linie war sehr robust gebaut. Zum Schutz vor Diebstahl sieht es auf der Rückseite sogar eine Vorrichtung vor, um den PC "anzuketten". Das Schloss wird von innen mit einer "Manschette" (?) festgeklemmt. Gelingt es diese Manschette wegzu-ziehen-hämmern, dann ist das Schloss locker. Der Arm des Schlosses, welcher sich am innern des Gehäuses festhält, kann so etwas leichter bewegt werden. Mit beherzten Schläge auf die Arme des Schlosses und dem Gegenstück vom Computergehäuse gelang es den Arm über das Gegenstück zu hiefen. 
Vorrausgegangen ist jedoch, das komplette Gehäuse so zu verziehen, dass ein ausreichend großer Spalt an den Gehäuselinien vorhanden war um einen langen Schraubendreher entsprechend anzusetzen. (unter dem Strich: eine ziemlich martialische Art das Gehäuse zu öffnen.
Da das Gehäuse nun offen war, war es im Autauschverfahren möglich festzustellen, dass nicht nur die Festplatte sondern auch das Diskettenlaufwerk einen Schlag abbekommen hatte. Beide Komponenten wurden getauscht und der Rechner letztenendes neu aufgesetzt. Neu aufsetzen bedeutet, dass das Betriebssystem und Programm nochmal auf die Festplatte geschrieben / installiert werden.
Auf dem folgenden Bild sieht man ein schwarzes Diskettenlaufwerk. Dies stammt von einem aktuelleren Rechner, der leihweise das Diskettenlaufwerk der älteren Dame (die Vectra... hört sich irgendwie weiblich an) zur Verfügung stellt. Das schwarze Laufwerk wird irgendwann wieder durch eines ersetzt, welches eine farblich passendere Blende zum Rest des Computers hat.